Bernhard Waack

Engagement in Medien

Whisper of Rock


Auch im Jahr 2010 durfte ich das Reeperbahnfestival auf der Open-Air-Bühne am Spielbudenplatz am FOH begleiten.
Wie schon die Jahre zuvor galt es, strikte Lautstärkeauflagen der Behörden zu berücksichtigen. Diese machen hier eigentlich Musikdarbietungen mit Schlagzeug und elektrischen Gitarren unmöglich. Veranstalter und Betreibergesellschaft möchten dem Publikum solche Genüsse dennoch nicht
vorenthalten und so wurde auf dem Spielbudenplatz keine Mühe gescheut, auch mitten in der Stadt ein solches Event möglich zu machen. Mit Plexiglas rund ums Schlagzeug, eingeschränkten Spiel- und Soundcheckzeiten und einem bis zur Unkenntlichkeit reduzierten, konventionellen Monitoring haben sich Musiker und Techniker durch ein ereignisreiches Wochenende gemogelt.
Es bleibt die Frage, wie viel Kompromiss die Musik verträgt. Da würde ich gern mal Wolfgang Amadeus Mozart zu befragen.

Veröffentlicht in Abt. Rock´n´Roll vor 7 Jahren, 9 Monaten um 23:37. Kommentar hinterlassen

  nächster Beitrag:


Bisher keine Kommentare

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen.
Der eingetragene Name wird hier veröffentlicht.
Die angegebene E-mail Adresse wird zwecks Kontaktaufnahme gespeichert.
Näheres in der Datenschutzerkärung


Ihre Meinung dazu?